projekte

Warum LED?


Vorteile der LED-Technik

LED bieten zahlreiche Vorteile gegenüber anderen Lichttechnologien. Professionelle Anwender und Heimanwender profitieren gleichermaßen von grenzenlosen Designmöglichkeiten durch Farbenvielfalt, kompakten Abmessungen und Flexibilität der LED-Module. Aufgrund des niedrigen Energieverbrauchs, langer Lebensdauer und größeren Wartungsintervallen ergibt sich ein hoher wirtschaftlicher Nutzen. Zudem bieten einzelne LED maximale Zuverlässigkeit auch unter schwierigen Umgebungsbedingungen.

  • Niedriger Stromverbrauch
  • Hohe Effizienz
  • Lange Lebensdauer
  • Stufenlose Dimmbarkeit in Kombination mit einem EVG
  • Kleinste Abmessungen
  • Hohe Schaltfestigkeit
  • Sofortiges Licht beim Einschalten
  • Großer Betriebstemperaturbereich
  • Hohe Stoß- und Vibrationsfestigkeit
  • Keine UV- oder IR-Strahlung
  • Hohe Farbsättigung ohne Filterung
  • Quecksilberfrei

Grundaufbau einer LED

LEDs sind relativ einfach aufgebaut. Im Prinzip bestehen sie nur aus vier wesentlichen Bauteilen. Dem eigentlichen LED-Chip, einem Reflektor mit Kontakt zur Kathode, einem Golddraht als Kontakt zur Anode und einer Kunststoff-Linse, welche die anderen Bauteile in sich vereint und fixiert.

Leuchtdioden werden aus Halbleitermaterialien hergestellt, die eine Diode bilden.
Eine Diode ist ein elektrisches Bauelement, das Strom nur in eine Richtung fließen lässt. Daher kommt auch der Name Halbleiter. Nur in eine von zwei Richtungen kann der Strom fließen. Dieser Grundaufbau kann, je nach LED-Typ und Bauform, leicht variieren.

Mit LEDs ist es möglich fast alle Farben unseres Farbspektrums zu erzeugen. Unterschiedliche Bauformen und Größen ermöglichen einen äußerst flexiblen Einsatzumfang.


Erklärung LED

Farbtemperaturen

Die Farbtemperatur ist ein Maß, um einen jeweiligen Farbeindruck einer Lichtquelle quantitativ zu bestimmen. Immer wieder hört man von Kelvin, Lichtfarbe, warmweißen-, neutralweißen- und -tageslichtweißen (kaltweißen-) LEDs. Die Einheit Kelvin, tatsächlich eine Temperatur-Einheit, ist für die Beschreibung der Lichtfarbe gedacht. Je höher die Temperatur (Kelvin), desto bläulicher (tageslichtähnlicher) ist die Lichtfarbe. Je niedriger die Temperatur (Kelvin), desto wärmer wirkt der Lichteindruck.

Entscheidend für eine angenehme und farbgetreue LED-Beleuchtung ist auch der sogenannte Farbwiedergabeindex (engl. Colour Rendering Index, CRI). Er ist ein Index für die Natürlichkeit der Farbe. Je größer der CRI-Wert, desto natürlicher werden Farben wiedergegeben und desto angenehmer werden sie empfunden.

Wir achten bei der Planung eines Lichtkonzepts, stets auf die optimale Kombination aus Farbwiedergabe und -temperatur, um den unterschiedlichsten Beleuchtungsanforderungen gerecht zu werden.

In der Lichtplanung würde man also warmweiße Lampen für eine gemütliche, wohlige Atmosphäre einsetzen.

Neutralweiße Lampen verbreiten ein weißes Licht, die Lichtfarbe fällt am wenigsten auf. Die meisten Büroräume werden mit neutralweißen Lampen beleuchtet.

Tageslichtweiße Lampen verbreiten ein weißes, technisches Licht. Anwendung findet es zum Beispiel wenn starke Kontraste gewünscht werden oder in der Außenbeleuchtung (Architektur z. B. Beleuchtung von Hauswänden)


Farbtemperatur LED

  Zurück


livebau smart electric

  Flurweg 11
      82402 Seeshaupt
      Deutschland

  +49 (0) 8801 / 9119 – 015
  +49 (0) 8801 / 9119 – 016

  service@livebau.eu
  www.livebau.eu

Hörmann Kommunikation & Netze GmbH

  Hauptstraße 45–47
      85614 Kirchseeon
      Deutschland

  +49 (0) 7351/ 18 216 - 33
  +49 (0) 7351/ 18 216 - 50

  info@hoermann-kn.de
  www.hoermann-kn.de

  Teilen
facebook, teilen   twitter, tweeten   google plus, empfehlen